Microkinesi

Die Anwendungsgebiete:

Neben vielfältigen Anwendungsbereichen bei akuten, chronischen und degenerativen Prozessen kann die Microkinesitherapie sowohl zurPrävention als auch zur Nachsorge sinnvoll angewendet werden.
Zum Beispiel bei:

  • akute/chron. Beschwerden des Bewegungsapparates(Skoliose, Bandscheibenvorfall,   post-op..)
  • akute/chron. Schmerzzustände bei Arthrose, Migräne,Regelbeschwerden…)
  • Immunschwäche durch Infektionen, Giftstoffe, Strahlung
  • Autoimmunerkrankungen
  • Neurodermitis/Psoriasis/Allergien
  • Vegetative Beschwerden: Asthma, Reizdarm, Herzrhythmusstörungen,
  • Schlafstörungen
  • Burn Out, Erschöpfungszustände
  • Konzentrationsprobleme
  • Kinderwunsch
  • Begleitung bei: Krebs, MS, M.Crohn, Colitis Ulcerosa
  • Unterstützung bei Psychotherapeutischer Behandlung

Die Behandlung:
Die Microkinesitherapie ist eine sehr sanfte, manuelle Behandlung am bekleideten Körper und ist daher auch für Babys und Kinder sowie Schwangere geeignet.
Es kommt zu einer Entspannung im Nervensystem, der inneren Organe und der Muskeln, daher bewirkt die Methode oft ein sofortigesGefühl der Erleichterung.

Die Methode:
Seit 1984 entwickeln Daniel Grosjean und Patrice Benini, zwei französische Physiotherapeuten und Osteopathen die Microkinesitherapie.Sie stützt sich auf Erkenntnisse aus der Embryologie und Entwicklungsgeschichte des Menschen. Sie berücksichtigt sowohl den naturwissenschaftlichen Ansatz als auch die seelisch-geistige Ebene und ist somit eine sehr ganzheitliche Behandlungsform.

Im deutschsprachigen Raum wird die Microkinesitherapie nur von medizinisch ausgebildeten Fachkräften praktiziert. Als Ihre Therapeutin werde ich Sie über alle Möglichkeiten und Grenzen der Therapie ausführlich informieren.